Skip to main content

Ihre Berater*innen für alle Fragen rund um Lebensräume, Gesundheits- und Sozialorganisationen sowie Versorgungsstrukturen für ältere Menschen

Seit über 30 Jahren sind wir erfolgreich als unternehmerisch denkende Berater*innen unterwegs und stellen unseren Kund*innen ein umfassendes Porfolio an Beratungsleistungen zur Verfügung. Wir sind für Gemeinden, private und öffentliche Trägerschaften, ambulante, intermediäre und stationäre Langzeitpflegeorganisationen sowie zivilgesellschaftliche Initiativen tätig, insbesondere in den folgenden Bereichen:

 

Der Langzeitpflegemarkt steht mitten in einem starken, dynamischen Umbruch. Alle Organisationen der Langzeitpflege sind gefordert, sich an neuen Bedürfnissen und Möglichkeiten auszurichten.Die in politischen Prozessen geformte Marktregulierung basiert gleichzeitig noch viel zu stark auf überalterten Gewissheiten und erschwert Entwicklungsprozesse.

Leichtpflegebedarf wird zunehmend im privaten und ambulanten Bereich abgedeckt. Stationäre Pflegeorganisationen fokussieren zunehmend auf mittel- bis schwerpflegebedürftige Personen und Spezialpflege. Privatwirtschaftliche Organisationen drängen in den ambulanten, intermediären und stationären Pflegemarkt. Betreutes Wohnen wird ein immer wichtigeres Marktsegment. "Rundumangebote" sind immer weniger gefragt. - Jede Strategie muss eine, für die eigene Organisation und deren Positionierung im Umfeld gültige Antwort auf diese Ausgangslage finden. Hier setzen wir als Strategieberater an und unterstützen Ihre Neuausrichtung, von der Vision über die Formulierung strategischer Ziele bis hin zum Masterplan für die Umsetzung.

Referenzen

Die Zukunft der Hilfe, Betreuung und Pflege zu Hause, ambulant, intermediär und stationär liegt in der kommunal oder regional organisierten, multidisziplinären Versorgung. Im Mittelpunkt stehen Menschen mit ihren hochindividuellen Bedürfnissen an ihrem Lebensort, nicht zentralisierende Institutionen.

Entscheidend für die Qualität des Versorgungssystems ist die strategische Steuerung der operativ tätigen, professionellen und zivilgesellschaftlichen Organisationen und deren koordinierte Zusammenarbeit.

Integrierte Versorgung verhindert Redundanzen zwischen Anbietern, schliesst Wissenslücken für Kund*innen, verhindert unpassende oder widersprüchliche Empfehlungen sowie Fehlbehandlungen, und hilft, die unnötige Inanspruchnahme von Dienstleistungen zu vermeiden. Wir beraten die Entwicklung kommunaler und regionaler Alterskonzepte und -strategien hin zu integrierten Versorgungssystemen, weil sie neben dem offensichtlichen Nutzen für die Kund*innen auch eine eindeutiges Kostendämpfungspotential aufweisen.

Neue Strategien bewirken teilweise massive Veränderungen in der Struktur und Ablauforganisation von Institutionen und lösen Rollen-, Funktions- und Aufgabenveränderungen aus. Die damit verbundenen Lern- und Anpassungsprozesse von Organisation, Management und Personal begleiten wir mittels OE-Beratung.

Punktgenaue Analysen, Synthesen und Masterpläne, die gemeinsam mit den Kund*innen geplant und umgesetzt werden, bringen Ihre Organisation Schritt für Schritt näher zum angestrebten Resultat. Organisationskultur, Aufbaustruktur, veränderte Prozesse und Lernschritte für das beteiligte Personal werden hierbei gleichwertig berücksichtigt. Eine Besonderheit unserer Beratungskompetenz liegt hierbei im detaillierten Branchenwissen, das bis in die Gestaltung verschiedenster Abteilungs- und Bereichsfunktionen reicht.

 

Wir begleiten Trägerschaften in der Analyse ihres Marktumfeldes und entwickeln gemeinsam mit ihnen Betriebs- und Bereichskonzepte, welche Sanierungs-, Um- oder Neubauüberlegungen unterstützen. Im Resultat führen diese Überlegungen zu detaillierten, neuen Raumkonzeptionen für Neubau- oder Sanierungsplanungen. Deren Folgen kalkulieren wir im Rahmen von Modellrechnungen für künftige Betriebs-, Personal- und Leistungskosten, um die nachhaltige Machbarkeit zu verifizieren.

Wir unterstützen unsere Kund*innen in diesem Zusammenhang auch bei der Ausschreibung und Organisation von Architekturwettbewerben und werden regelmässig als beratende Fachexperten zu Wettbewerben beigezogen.

Referenzen

Im Rahmen von Expertisen  werden wir zur qualitativen Beurteilung von Organisations- oder Bereichssituationen beigezogen. Ziel ist die umfassende Analyse von Fehlersituationen, verbunden mit Empfehlungen zur Verbesserung.

Unsere Kund*innen lösen den Auftrag entweder proaktiv selbst aus, oder Aufsichtsbehörden verlangen eine Expertise, um eine Situation vor Ort besser beurteilen zu können. Aus diesem Grund sind Expertisen immer mit umfassenden betrieblichen Analysen verbunden. Die Themen reichen von Aspekten der Pflege- und Betreuungsqualität über finanzielle Steuerungsmechanismen bis zur Beurteilung von Managementqualität.

Referenzen

Als Fach-, Fall- oder Teamberater beraten wir einzelne Mitarbeitende oder Führungs- und Fachteams bei der erfolgreichen Bewältigung neuer beruflicher Aufgaben und Herausforderungen. Im Zentrum stehen umgrenzte Projekte, welche das Erlernen neuer Fähigkeiten im Zusammenhang mit dem Aufbau neuer Konzepte und deren Anwendung bedingen. Die Teams können dabei im Rahmen von Projektaufträgen auch neue Prozesse erarbeiten und implementieren. Häufige Beratungsinhalte sind auch die Fallreflexion von Pflege- und Betreuungssituationen mit dem Ziel der qualitativen Verbesserung, oder die Weiterentwicklung der interdisziplinären Zusammenarbeit.

Referenzen